• Home
  • Reiseführer Griechenland

Reiseführer Griechenland - Götter, Antike und unzählige Inseln

Griechenland zählt im Allgemeinen zu den beliebtesten Urlaubsländern im Mittelmeerraum. Jedes Jahr kommen mehr Touristen in dieses Land als es Einwohner hat. Das Land bietet nicht nur Sonne und Meer, sondern kann auf eine sehr lange Geschichte und Kultur zurückgreifen, zahlreiche weltbekannte Ausgrabungsstätten wie Delphi, Olympia, Akropolis sind heute Zeugen dafür und werden besichtigt.

Griechenland ist das Reich der Antike. Dort herrscht ein warmes Mittelmeerklima und heiße, trockene Tage werden besonders an der Küste und im Norden durch frische Brisen gemildert. In der Trockenzeit zwischen Juni und Oktober strahlt die Sonne ca. 10 Stunden am Tag und es ist dann etwa bis zu 38°C heiß.

Ein beliebtes Ziel in Griechenland ist die Hauptstadt Athen. Dort ist der Verkehr sehr hecktisch und jede Fahrt ist ein Abenteuer doch trotzdessen sind die Einwohner gut gelaunt und hilfsbereit. Ein Muss in Athen ist der Besuch der Sehenswürdigkeit Akropolis. Wegen der großen Bekanntheit dieses Bauwerks wird es zu jeder Jahreszeit gut besucht und führt natürlich zu Menschenmassen. Man sollte deshalb lieber mehr Zeit einplanen. Empfehlenswert für Touristen ist es auch, auf den Stadtberg, nämlich der Lykabettus zu wandern. Er ist 277 Meter hoch und man hat eine herausragende Aussicht auf Athen.

Griechenland besteht aus einer gigantischen Inselwelt die 19% der Gesamtfläche Griechenlands zufällt. Von den knapp 6000 Inseln sind nur ca. 230 bewohnt, die sich aber auch außerordentlich gut für einen Urlaub eignen. Neben viel Sonne, Strand und Meer bieten die anzahlreichen Inseln eine wunderschöne Landschaft die jeden beeindrucken. Dort kann man viele Sachen planen. Ruhe genießen im Erholungsurlaub, Badeurlaub an den angenehmen Stränden und Wanderurlaub in den Bergmassiven. Die meisten Inseln sind nur mit dem Schiff erreichbar und nur die größten Inseln Kreta, Korfu, Rhodos, Mykonos und Santorin besitzen einen Flughafen und können direkt angeflogen werden. Reisende, die mehrere Inseln besichtigen möchten, bietet sich die Möglichkeit einer der angebotenen Fähren zu nutzen. Diese fahren täglich benachbarte Inseln an und sind ideal für den Tagesausflug. Kreta ist die größte Insel Griechenlands. Sie bietet neben der bezaubernden Landschaft, dem sonnigen Wetter und dem kristallklaren Wasser noch einige Mythen und reichlich viele historische Gedenkstätten. Ein Traum sind Wanderungen im Osten Kretas um Palekastro im Frühjahr und Herbst. Auf Grund der angenehmen Temperatur in den Bergen um Chandras wird das Wandern ein wahres Vergnügen.

Essen und Trinken
Die Marinas verfügen meistens über einen kleinen Laden, in dem man alles Nötige einkaufen kann oder der nächste Ort ist nur wenig entfernt. Lokale gibt es ebenfalls in fast allen Yachthäfen. Dort darf man die landestypischen Mahlzeiten wie Souflaki, Tzazikia und Dolmadakia genießen. Dazu einen griechischen Demestica oder Retzina und am Ende noch einen Ouzo.

Unser Tipp: Last Minute Griechenland Urlaub

Wildromantisches Korfu

Die traumhafte Ferieninsel Korfu liegt im ionischen Meer und bezaubert den Besucher durch ihre üppige Vegetation. Auf Korfu gibt es herrliche Sand- und Kiesstrände, die für einen wundervollen Badeurlaub bestens geeignet sind. Sehr beliebt, wegen dem umfangreichen Angebot an Wassersportmöglichkeiten, ist der Strand Agios Georgios. Ebenfalls sehr attraktiv ist der Kiesstrand Barbati, wegen seinem üppigen, Schatten spendenden Baumbestand und der hervorragenden Wasserqualität. Wunderschön ist auch der Naturstrand Mirtiotissa, welcher als Geheimtipp unter den FKK-Fans gilt. Wer sich an diesen Strand begibt, sollte sich einen Besuch im namensgebenden Mirtiotissa-Kloster nicht entgehen lassen. Die etwas ruhigeren Strände, wie etwa Gardeno, findet man hauptsächlich im Südwesten von Korfu. Überall auf Korfu kann man die berühmte griechische Gastfreundschaft in den zahlreichen familiären Tavernen und Cafes genießen und sich wie zu hause fühlen.

Ein Urlaub auf Korfu ist sowohl bei Pauschalreisenden, als auch bei Individualtouristen und Bildungsreisenden sehr beliebt. Die wunderschöne Küste mit ihren wildromantischen Buchten und Kaps bietet dem Gast eine große Auswahl an gemütlichen komfortablen Ferienwohnungen und Hotels. Die größte Auswahl an preiswerten Unterkünften findet man in Paleokastritsa. Hier, hoch oben auf einem Felsen gelegen, findet man das Kloster Paleokastritsa, das über eine sehr schmale Straße mit dem Auto zu erreichen ist. Der Besuch des Klosters lohnt sich allein schon wegen dem herrlichen Ausblick, den man von diesem beeindruckenden Aussichtspunkt aus genießen kann. Eine atemberaubende Aussicht genießt man auch vom Gipfel des höchsten Berges aus, dem Pantokrator.

Auf Korfu haben verschiedene antike Kulturen ihre Spuren hinterlassen. Besonders der venezianische Einfluß an den beeindruckenden Bauwerken im alten Stadtteil von Kerkyra ist nicht zu übersehen. Wer einmal eine Strandpause einlegen und sein Bedürfnis nach Kultur stillen möchte, kommt bei einem Besuch in den zahlreichen Museen und Kirchen voll auf seine Kosten. In Chlomos, dem wildromantischen Bergdorf im Süden von Korfu, kann man herrlich entspannende Spaziergänge unternehmen. Interessierte Reisegäste haben von Korfu aus die Möglichkeit, einen Tagesausflug nach Albanien zu buchen oder den geheimnisvoll verwilderten Park von Schloss Repos mit seinen beiden Tempelruinen zu bestaunen.

Das Wahrzeichen von Korfu ist die alte Festung, welche man unbedingt besuchen sollte. Eine lohnenswerte Sehenswürdigkeit ist auch die Festung Angelokastro, welche auf einem Felsen erbaut wurde. Sehr zu empfehlen ist eine Tagestour mit dem Schiff zu der kleinen ionischen Insel Paxi, welche auch Paxos genannt wird. Korfu ist, wegen seiner Tauchschulen und Tauchbasen sehr beliebt bei Tauchsportlern oder denen, die es noch werden möchten.

Reiseführer Griechenland, Reiseberichte Griechenland, Reiseführer Korfu, Reiseberichte Korfu